Hedwig Goldschmidt

Hanau, Deutschland
gestorben: 
25. Februar 2024 Minsk
Opfergruppe: 

* 05.11.1879 in Hanau            


Goldschmidt, Hedwig
geb. Rosenberg (3b)(4)(11)(10)(16/1)
w ZZ: im väterlichen Geschäft für Haus- u.
Küchengeräte in Hanau (I. Rosenberg, Inh. Rosenberg, R. (Vater) bis
1935.12.09; anschl. ihr Ehemann Goldschmidt, Harry) tätig) (11)
°1879.11.05 (4)(11)(10)(16/1); °1879.11.03
(16/12a)  
Hanau am Main (4)(16/1) verschollen (10)(16/1); 1945.05.08 für tot
erklärt (11)(16/1)
Minsk / Weißrußland (10); vermutlich falsch:
Theresienstadt / Tschechoslowakei (11) 
V: Rosenberg, R. (?) To: Goldschmidt, Ilse verh. Brown
(°1918.04.30) (11)(16/1)
W: Hofaue 016 (für kurze Zeit), dann W:
Weststr. 002 (ab 1938.12.16) (3b)(4)(16/1); zuvor Hanau, bis Nov. 1938; kam
von dort gemeinsam mit Tochter Ilse nach Wuppertal (16/1); kein Eintrag in
(13/W:1938); W: -Elberfeld, H.........str. 002 (Elternhaus 1894 z.Z. der
Geburt) (14)
% % % Minsk /
Weißrußland: 1941.11.11 (4); 
1941.11.09 ab Wuppertal nach D'dorf, von dort 1941.11.10 weiter
(lt.U.Schrader  mit Verweis auf Lit.:
Gottwaldt u. Schulle, S.91ff, Berschel, S.363)(11); 1941.11.10 (16/1);
falsch: Theresienstadt / Tschechoslowakei: 1941 (11) 

 

 

 

 

Neuen Kommentar hinzufügen