Lotte Gutmann

Essen, Deutschland
gestorben: 
3. Dezember 2022 Minsk
Opfergruppe: 

Gutmann, Lotte

geb. Röttgen
* 03. März 1908 in Essen
wohnhaft in Wuppertal

Deportation:
ab Düsseldorf
10. November 1941, Minsk, Ghetto

 


Gutmann, Lotte geb.
Röttgen (4)(10)(11)(16/11)(16/1b)(10-2007); geb. Roettgen (10); Röttgen,
Lotti (3b)
w Geschäftsführerin der elterlichen Firma
(Röttgen & Co.) ab ca. 1930; zuvor Sekretärin u. Empfangsdame in einem
Sanatorium in Bad Nauheim u. dann Verkäuferin bei Firma Grundmann in Essen
(Damenkonfektionsgeschäft) (16/11)(16/1a)(16/1b)
°1908.03.03 (4)(10)(16/11)(10-2007);
°1907.03.03 (16/1a)
Essen (4)(10)(16/11)(10-2007) # 1941.11.xx oder später (da 1941.11.10 nach
Minsk deportiert); verschollen (16/11); unbekannt & für tot erklärt (10);
1945.05.08  für tot erklärt
(11)(16/11)(16/1b)
Minsk (Ghetto) / Weißrußland (11)(10);
vermutlich in Minsk oder Umgebung, da dorthin deportiert und
verschollen. 
V: Röttgen, Leo (°1865.11.06); M: Röttgen,
Rosa geb. Rosenau (°1871.07.26) (16/11)(16/1b)
% W: Gartenstr. 024 (ab 1939.04.06 -
10.01.1941) (4)(16/1a)(16/11); vorher: W: Vereinstr. 014 (1933.10.20 -
1934.03.01) (16/11); W: Neue Gerstenstr. 012 (3b) (1935.11.29 - 1935.12.18;
1936.08.22 - 1937.04.01; 1937.12.01 - 1938.03.04 u. 1938.11.13 - 1939.04.06)
(16/11)
1941.11.10 von der Gestapo Düsseldorf in der
Gartenstr. 024 verhaftet u. sofort nach Minsk / Weßrußland deportiert
(16/1a)(16/1b)
% % Minsk /
Weißrußland: 1941.11.09 ab Wuppertal nach Düsseldorf; von dort 1941.11.10 ab
Düsseldorf (11)(16/1a)(16/1b)(16/11)(10-2007); falsch: 1941.11.11 (4)

Neuen Kommentar hinzufügen