Richard Plaut

Göttingen, Deutschland
gestorben: 
19. April 2024 Minsk
Opfergruppe: 

* 10.12.1894 in Göttingen

Plaut, Richard (1)(4)(11)(10)(16/1)(16/10)(16/11)(16/12a)(16/1a) m Vertreter (1)(16/11) °1894.12.10 (4)(10)(16/1)(16/11); °1890.xx.xx (16/10) Göttingen (4)(16/1)(16/1)(16/11) # 1945 (25/1); verschollen (10)(16/11); 1945.05.08 für tot erklärt (16/11); # 1942 (?) Minsk / Weißrußland (10)(16/11); KZ V: Plaut, Benjamin (16/10); M: Plaut, Friederike geb. Kahn (16/10) % W: Platanenstr. 001 (4); W: Sandstr. 001 (1935) (16/11) 1941 depotiert (11) % % Minsk / Weißrußland: 1941.11.11 (4); 1941.11.09 ab Wuppertal nach D'dorf, von dort 1941.11.10 weiter (lt.U.Schrader mit Verweis auf Lit.: Gottwaldt u. Schulle, S.91ff, Berschel, S.363); mit Ehefrau Martha (4) , 1941.11.10 (16/11)

Plaut, Richard

* 10. Dezember 1894 in Göttingen
wohnhaft in Wuppertal

Deportation:
ab Düsseldorf
10. November 1941, Minsk, Ghetto

Personendaten
Familienname:
   
Plaut
Vorname:
   
Richard
Geschlecht:
   
m
Beruf:
   
Vertreter
Geburtsdatum:
   
10.12.1894 / 1890.
Geburtsort:
   
Göttingen
Todesdatum:
   
verschollen;
08.05.1945 für tot erklärt
Todesort:
   
Minsk, Weißrußland
Vater:
   
Plaut, Benjamin
Mutter:
   
Plaut, Friederike, geb. Kahn (aus Eschwege)
Wohnadresse:
   
Platanenstr. 1 (Deportationsliste Nov. 1941);
Sandstr. 1 (1935)
Haft / Internierung:
   
unbekannt
Deportation:
   
Minsk, Weißrußland: 10./11.11.1941 (mit Ehefrau Martha)

Add new comment