Simon Schönthal

Marienhafe, Deutschland
gestorben: 
13. Juni 2024 Treblinka
Opfergruppe: 

Schönthal, Simon (4)(11)(16/11)(16/1b)(25/1); Schoenthal (10)(25/3) m Viehhändler (16/11)(16/1b); cattle trader (25/1) °1857.05.01 (4)(10)(16/11)(16/1b)(16/1a)(25/1)(25/3) Marienhafe bei Norden, Kreis Aurich, Ostfriesland (4)(16/11)(16/1b)(16/1a)(25/1); Marienhofe (16/12a) verschollen (10)(16/11); 1945.12.31 für tot erklärt (11)(16/11)(16/1b)(16/1a) Treblinka (Vernichtungslager) / Polen  (letztes Deportationsziel) (25/3); Minsk / Weißrußland (10)(25/1); Theresienstadt (Ghetto) / Tschechoslowakei (11)(16/11) V: Schönthal, Simon Abraham (der Ältere ?); M: Schönthal, Lina geb. de Beer (25/1) ZZ eine Tochter oder einen Sohn (16/1a) W: Weststr. 076 (Judenhaus) (4)(16/11)(16/1b)(16/1a); Norden, Kreis Aurich (permanent residence und während des 2. Weltkrieges) (25/1) Wurde 1942.07.22 nach Theresienstadt deportiert, von wo er nicht zurückkam (16/11)(16/1b) % % Theresienstadt (Ghetto) / Tschechoslowakei: 1942.07.20 (4)(11)(16/11)(16/1a)(16/1b); Transport VII/1 von Düsseldorf nach Theresienstadt 1942.07.22 (25/3); Transport Bp von Theresienstadt nach Treblinka (Vernichtungslager) / Polen 1942.09.21 (25/3)(16/1a); Minsk / Weißrußland (10)
Quellenhinweis: 

Neuen Kommentar hinzufügen